Grundschule:
Für die Gespräche zur Aufnahme in die Grundschule zum Schuljahr 2022/2023 werden ab Anfang November 2021 telefonisch über das Sekretariat Termine vergeben.

Hier eine Kurzpräsentation der Grundschule 2020/2021!

Zu den Gesprächen mit Ihren Kindern bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:
Geburtsurkunde (Original und Kopie), Taufschein falls vorhanden (Original und Kopie), Impfbuch und ein Foto Ihres Kindes. Die Aufnahmeunterlagen der Grundschule werden derzeit überarbeitet und erhalten Sie beim Aufnahmegespräch. Mit einer Entscheidung und Benachrichtigung über die Aufnahme ist Ende Januar 2022 zu rechnen.


Gymnasium:
Für die Gespräche zur Aufnahme auf das Gymnasium zum Schuljahr 2022/2023 werden ab November 2021 telefonisch über das Sekretariat Termine vergeben, die von November 2021 bis 28. Januar 2022 stattfinden werden.

 Hier eine Kurzpräsentation des Gymnasiums 2020/2021!

Zu den Gesprächen mit Ihren Kindern bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:
Geburtsurkunde (Original und Kopie), Taufschein falls vorhanden (Original und Kopie), Impfbuch, bisherige Zeugnisse (das letzte auch als Kopie) und ein Foto Ihres Kindes. Die Aufnahmeunterlagen des Gymnasiums werden derzeit überarbeitet und erhalten Sie beim Aufnahmegespräch. Wir bitten Sie, das Halbjahres-Zeugnis der 6. Klasse und das Grundschulgutachten, bzw. die Förderprognose bis zum 9. Februar 2022 als Kopie nachzureichen.


Informationen zum monatlichen Schulgeld:
http://www.erzbistumberlin.de/bildung/katholische-schulen/schulgeld-und-ordnungen/

Schulgeldermäßigungen bei Geschwisterkindern:
Für das 2. und 3. Kind an katholischen Schulen in Trägerschaft des Erzbistums wird das Schulgeld auf Antrag auf 45,- € reduziert, für das 4. Kind und die folgenden Kinder an katholischen Schulen in Trägerschaft des Erzbistums entfällt es. Der Antrag muss jedes Schuljahr neu gestellt werden. (Stand seit November 2019 für das Schuljahr 2020/2021)
Antrag auf Schulgeldbefreiung

Auf Antrag kann in besonderen Fällen eine Schulgeldermäßigung  oder -befreiung ausgesprochen werden. Die Formulare hierfür erhalten Sie bei Frau Radtke im Sekretariat.

Sekretariat:     Frau Radtke
Telefon:         0331-600 37 130
Öffnungszeit:  Montag - Freitag 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr