Wer denkt, dass unser Fach staubtrocken wie die Wüste Judäas sei, der irrt sich gewaltig!

Natürlich wird bei uns nach Lehrplan unterrichtet, und die Note ist genauso versetzungsrelevant wie die der Fächer Biologie, Chemie etc. Dennoch ist der Religionsunterricht an unserer Schule garantiert so lebendig wie die Wasserfälle eines Wadis und so spannend wie das Auffinden der Qumran-Rollen in der Wüste.

Wir beginnen in der 7. Klasse mit einem Projekt namens „Reli praktisch“, welches die Fachvorsitzende vor vier Jahren ein- und seitdem jedes Jahr erfolgreich durchgeführt hat. (Weitere Informationen dazu erhalten Sie in einem gesonderten Artikel auf der Homepage.) Die Jahrgangsstufen 8 bis 10 sind sodann geprägt von diversen Exkursionen, wie z. B. dem Besuch eines Klosters, des Jüdischen Museums, einem Friedhofsgang, und gewinnbringenden Expertengesprächen. Diese bieten wir unseren SchülerInnen immer inner- und vor allem unseren OberstufenschülerInnen auch außerschulisch an.

Dass dies nicht nur leere Worthülsen sind, sondern unser Fach die SchülerInnen wirklich überzeugen kann, dürfte auch die TeilnehmerInnenzahl des derzeitigen Kurses auf erhöhtem Anforderungsniveau in der Jahrgangsstufe 11 belegen. In diesem Zusammenhang soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass wir bereits fünf Jahrgänge erfolgreich zum Abitur geführt haben.

Unterrichtende Kollegen im Fach Katholische Religionslehre:

Frau Hillebrand
Herr Dr. Möllmann        

  • Gymnasium