Was kaum jemand noch zu hoffen gewagt hatte: Am Ende unseres diesjährigen Abiturs konnte tatsächlich würdig gefeiert werden. Am Samstag, 20.6., fand der Gottesdienst anlässlich der Zeugnisverleihung in der Kirche St. Peter&Paul statt. Zwar mit Maske, aber glücklich, am Ende der 12-jährigen Schulzeit das Abiturzeugnis nicht per Post nach Hause geschickt zu bekommen, zogen unsere Abiturien*innen in die große Kirche in der Potsdamer Innenstadt ein.

Pfr. Karlson zelebrierte den Gottesdienst, Frau Dr. Weidenfeld und Herr Dr. Rathmann hielten die Reden und dann war es soweit: Die Abiturient*innen erhielten ihre Zeugnisse. Mit Stolz auf das Geleistete nahmen sie sie aus den Händen der Schulleitung und der Tutor*innen entgegen. Nie hatten wir einen besseren Abidurchschnitt, 2,05. Noch nie hatten wir gleich zwei Schülerinnen mit einer 1,0 und zwei weitere mit einer 1,1 und viele andere mit einer 1 vor dem Komma.

Ein erfolgreicher und liebenswürdiger Jahrgang verlässt die Marienschule.

  • Gymnasium