„ Lustig, lustig, tralalalala“, war unser Motto am Nikolaustag. Denn wir hatten das Glück, mit unserer Klasse und Frau Herzig an Nikolaus zu kochen. Das Projekt war im WAT-Unterricht entstanden, wo wir uns mit gesunder Ernährung beschäftigt hatten.

Herr Keichel, der Vater von Lukas aus unserer Klasse, konnte uns eine große Gemeindeküche zur Verfügung stellen und Frau Herzigs Mann hat die ganzen Lebensmittel dorthin transportiert.

Dann ging es los: Wir hatten sechs kulinarische Köstlichkeiten auf unserer Speisekarte: Nudeln mit veganer Tomatensoße, Nudeln mit Hackfleischtomatensoße, Obstsalat und drei verschiedene Plätzchensorten.

In sieben Gruppen fertigten wir das Essen an. Alle die fertig waren, halfen spontan beim Luis, Obstsalat mit. Wir stellten schnell fest, dass es gar nicht so einfach ist, für eine so große Anzahl von Leuten zu kochen. Umso überraschter waren wir, als es dann doch gut schmeckte und von der Tomatensoße nichts und von den Nudeln kaum etwas übrig blieb.

Zum Glück konnten wir die Kekse auch einpacken und hatten sogar auf unserer Weihnachtsfeier noch etwas davon. Alles in allem kann man sagen: Es hat gut geschmeckt und Spaß gemacht.

Martha, Louise, Theresa, Ben, Mathis, Emilia, Klasse 7b

  • Gymnasium