Der Vorlesewettbewerb 2017 war auch dieses Jahr ein großes Ereignis in der Marienschule. 
An diesem Abend mussten alle ausgewählten Kinder ihre Lesekünste beweisen und ihr Bestes geben. Zu diesem Event war auch wieder ein „relativ“ großes Publikum angereist. Nicht nur deshalb waren die 8 Vorleser der Klassen 3-6 sehr aufgeregt, als sie darauf warteten, ihr Buch zu präsentieren. Bevor es losging mit dem Lesen, wurde das Publikum von den zwei Moderatoren des Abends begrüßt: Fritz und Amelie aus der 9a, die das Publikum durch den Abend begleiten sollten. 

Das Publikum war bereit, den einzelnen Schülern beim Lesen zuzuhören und die Fanclubs hatten ihre Favoriten bereits angefeuert. Jetzt ging es los! Als Erster las der Vorleser aus der 3a und darauf folgte das Mädchen aus der Klasse 3b. Der Reihe nach lasen dann alle 8 Kandidaten der Klassen aus ihren selbst ausgewählten Büchern vor. Nachdem alle fertig waren, endete die erste Runde und es gab eine kleine Pause, in der die Jury verschwand, um sich zu beraten. Das Publikum konnte sich in der Zeit am Buffet bedienen. 
Als die Pause vorbei war, wurden bis auf einen alle Vorleser ins Foyer gebeten, da nun der Fremdtext an der Reihe war und  man diesen vorher nicht hören durfte. Dies war für die Kinder im Foyer ein sehr spannender Moment. Die Aufregung stieg und man wusste nicht, welchen Text man lesen musste. Nachdem alle Kinder mit dem Fremdtextlesen fertig waren, zog sich die Jury erneut zurück. Es gab eine zweite Pause. Nachdem diese Pause auch vorbei war, kam es zu der spannenden Siegerehrung, auf die alle gewartet hatten.

Den 1. Platz belegte Stine aus der 5a. Auf dem 2. Platz hatte es Anniki aus aus der Klasse 3b geschafft und den 3. Platz erreichte Franziska aus der 6a. Dies war für alle Leute, die zum Zuschauen gekommen waren, ein sehr spannender Abend gewesen und hoffentlich auch für alle ein sehr schöner. Dies war der Vorlesewettbewerb des Jahres 2K17.

Frederik, Klasse 6a

  • Grundschule