Förderung des Aufbaus eines Schulgartens in Zusammenarbeit mit der Gemüseackerdemie

Einen Tag vor Beginn der Projekttage rückte schweres Gerät auf dem Schulhof an. Eine Umrandung des neu zu entstehenden Schulgartens wurde angelegt und tonnenweise Erde angeliefert, welche anschließend von einem Bagger mit Hilfe von Schülern, Eltern und Lehrern verteilt wurde. Schließlich sollte am nächsten Tag eine Schülergruppe aus Grundschülern und Gymnasiasten im Rahmen der Projekttage den Schulgarten anlegen.

Jedes Kind brachte zwei Pflanzen mit zur Begrünung der Umrandung und von der Gemüseackerdemie wurden Setzlinge und Saatgut geliefert und gepflanzt. Für die Sommerferien wurde ein Giessplan erstellt und die Schüler mussten sich somit auch in den Ferien um den Garten kümmern. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und die Schulgemeinschaft staunte nicht schlecht, wie üppig alles nach den Ferien spross. Nach dem ersten Unkrautjäten konnten die Kinder in der ersten Schulwoche nach den Ferien stolz ihre Ernte mit nach Hause nehmen: Kräuter, riesige Salatköpfe und leckeren Spinat.

Das Projekt Schulgarten wird von Frau Metzger geleitet und betreut, der Förderverein hat sämtliche Kosten zur Anlage des Schulgartens übernommen wie auch die weitere Betreuung durch die Gemüseackerdemie zugesichert.

Angelika Elgeti

  • Grundschule