Heute ist die Fahrradprüfung. Wir fahren mit dem Bus hin. Wie immer benehmen wir uns schrecklich. Ein paar Fahrgäste beschweren sich sogar. Weil wir, mal wieder, zu laut sind. Dann sind wir endlich da. Zu Fuß laufen wir das letzte Stück. Dort erwarten uns zwei Polizistinnen. Sie sagen uns, dass wir vor der Prüfung noch etwas essen dürfen. In einer Holzhütte packen wir unser Frühstück aus. Hmmm ….. Im Nachhinein stellen wir fest, dass es sehr lecker geschmeckt hat.

Jetzt haben wir Durchlaufprüfung. Davor hat jeder ein Fahrrad zugeteilt bekommen. Manche Kinder fallen bei der Durchlaufprüfung hin. Autsch! Da, schon wieder einer!

Die Prüfung besteht übrigens aus einem Parcours. Als erstes muss man unter so einer Stange mit Flatterbändern durchfahren. Dann kommt eine 8 aus Dosen. Nach der 8 fährt man auf eine Wippe. In der Mitte klappt sie auf die andere Seite. Dann kommt die schwerste Aufgabe. Da ist so ein Stift (besser gesagt sieht er aus wie ein ziemlich großer Stift). Der ist an einer Kette befestigt. Die Kette hängt an einem Ständer: Der Ständer ist lose, sodass er umfallen kann. Die Aufgabe ist es, mit dem Stift um den Ständer herum fahren, natürlich ohne, dass er umfällt, und den Stift dann wieder auf den Ständer zu legen. Danach muss man eine Rechtskurve fahren und dabei die rechte Hand ausstrecken. Dann sind da 2 Ständer. Auf dem einen liegen Säckchen. Man muss sich eins nehmen und rüber zum anderen Ständer fahren und da das Säckchen ablegen. Danach kommt eine Linkskurve und man muss die linke Hand ausstrecken. Anschließend müssen wir Slalom fahren. Das ist sehr einfach. Dann kommt da so ein Querbrett. Da sollen wir drauf fahren und versuchen, bis zum Ende des Bretts drauf zu bleiben. Danach kommt nur noch das Stoppschild. Da müssen wir bis 3 zählen und danach dürfen wir raus aus dem Parcours.

Wenn alle mit der Prüfung fertig sind, sagen uns die Polizistinnen von jedem die Punktzahl. Alle haben bestanden. ZUM GLÜCK!!!!!

Leonie und Philippa, Klasse 4a

  • Grundschule