20.04.2015 - Wie im vergangenen Jahr stellte auch diesmal der Landtag Brandenburg seine Räume im
neuen Landtagsschloss für das Landesfinale Jugend Debattiert zur Verfügung. In verschiedenen kleineren Sitzungssälen der Parlamentarier fanden die Qualifikationsdebatten statt: Hier vertrat Maximilian Baus kämpferisch und engagiert die Katholische Marienschule Potsdam. In einer Debattenpause begrüßten die Hausherrin, die Präsidentin des Landtages Britta Stark und der Bildungsminister Günther Baaske die Schüler und Schülerinnen und wünschten den Finalisten viel Glück. Für die große Finaldebatte im Plenarsaal des brandenburgischen Landtages konnte sich Max Baus qualifizieren. Hier, an dem Ort, an dem Brandenburgs Parlamentarier über die Geschicke des Landes entscheiden, führten die vier Finalisten eine kontroverse und äußerst spannende Debatte. Mit seinen überzeugenden Argumenten konnte Max sich am Ende durchsetzen und qualifizierte sich so für das Bundesfinale Jugend Debattiert.
VIEL GLÜCK!!

Emmeram, Klasse 9b


Landtagspräsidentin Britta Stark eröffnet das Landesfinale von "Jugend debattiert"

 

Bildungsminister Günter Baaske spricht ein Grußwort

 

Landesfinalisten des Finales von "Jugend debattiert" der 11. und 12. Jahrgangsstufen

 

Quelle/Bilder: Landtag Brandenburg/Stefan Gloede © Jugend debattiert

 

  • Gymnasium