Jedes Kind ist einzigartig und mit seinen Fähigkeiten ein wertvolles Mitglied unserer Schulgemeinschaft. Auch wir Lehrerinnen und Lehrer bringen neben unseren pädagogisch-didaktischen Kompetenzen individuelle Stärken und Interessen mit, die in unserer Schule Raum finden und mit denen wir andere begeistern können. Damit Kinder ihre eigenen Stärken erkennen, entwickeln und einbringen können, brauchen sie das Gefühl, als Mensch angenommen zu sein und Empathie zu erleben.

Um die individuellen Lernschritte der Kinder gut begleiten zu können, findet der Unterricht in Deutsch und Mathematik in der Regel in mehreren Stunden pro Woche im Teilungsunterricht in der halben Lerngruppe statt. Während die einen Deutschunterricht haben, lernen die anderen parallel im Mathematikunterricht. So erhalten die Kinder die Aufmerksamkeit und Unterstützung, die sie benötigen.

 

Doppeljahrgangsstufe

Stunden pro Woche

1/2

4 von 5 Deutschstunden
4 von 5 Mathematikstunden

3/4

3 von 5 Deutschstunden
3 von 5 Mathematikstunden

5/6

1-2 von 6/7 Deutschstunden
1-2 von 6/7 Mathestunden

 

Damit verbunden ist ein Unterrichten im Klassenleitungsteam. Die Kinder haben zwei verlässliche Ansprechpartnerinnen, die gemeinsam die Verantwortung tragen und sie bei ihren vielfältigen Lernfortschritten begleiten.

In den übrigen Stunden wird im Klassenverband unterrichtet und vielfältig methodisch variiert und differenziert, um immer wieder individuelle Lernanreize zu schaffen. Auch thematische Exkursionen, die an außerschulische Lernorte führen, ermöglichen neue ungewohnte Zugänge zu Lerninhalten.

Im ersten Schuljahr unterstützen zudem Leseeltern und -großeltern im 2. Halbjahr die Kinder beim Lesen lernen und begleiten sie in kleinen Gruppen individuell entsprechend ihrer Vorlieben.

In Deutsch sowie Mathematik findet nach Möglichkeit wöchentlich jeweils eine Stunde Förderunterricht statt. Dieser kann jahrgangsstufenübergreifend organisiert sein.

Sollten sich darüber hinaus ab der 3. Klasse besondere Schwierigkeiten bei der Rechtschreibung und/oder dem Lesen (LRS) oder auch beim Rechnen (RS) herausstellen, beraten wir Sie als Eltern, führen erste diagnostische Verfahren zur Feststellung durch und realisieren klassenstufenübergreifende Unterstützungszeiten.

Doch besteht das Schulleben nicht nur aus Unterricht. Außerunterrichtliche Angebote, wie verschiedene AGs (Literatur-AG, Orchester, Chor, Jekiss, Schulgarten, Judo, Tanz, Volleyball, Polnisch,…) bieten den Kindern die Möglichkeit, sich vielfältig ins Schulleben einzubringen und sich mit unserer Schule zu identifizieren, sich auszuprobieren und ggf. weitere Hobbys zu entwickeln.

  • Grundschule