Sollen Innenstädte für große Geländewagen (SUV) gesperrt werden?

Diese und weitere Fragen standen dieses Jahr im Mittelpunkt unseres Schulwettbewerbs von Jugend debattiert am 21.+22. Januar 2020. In zwei Altersgruppen debattierten die Schülerinnen und Schüler engagiert und begeisterten ihre Mitschülerinnen und Mitschüler im Publikum.

Am Dienstag traten jeweils acht Debattantinnen und Debattanten aus beiden Altersgruppen in zwei Runden gegeneinander an. Am Ende standen dann die jeweils vier Finalisten des Schulwettbewerbs fest. Das Finale wurde einen Tag später ausgetragen; so konnten die Schülerinnen und Schüler Kraft für die anstehende Final-Debatte tanken. Im Finale der Altergruppe I (9. Jahrgangsstufe) wurde das Thema „Soll in der Schule ein Fach „Ökologisches Verhalten“ eingeführt werden?“ debattiert, in der Altersgruppe II (10.+11. Jahrgangsstufe) das Thema „Sollen die Anwendungsgebiete und der Einsatz von Robotern in der Pflege erweitert werden?“ Nach interessanten und mitreißenden Debatten standen die Jurys vor der schwierigen Aufgabe, die Debattanten zu beurteilen. In beiden Finals war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In der Altersgruppe I gewannen Franziska und Noah (beide 9b), in der Altergruppe II Moritz (10b) und Felix  (11). Diese vier werden die Marienschule am 20.02.2020 beim Regionalwettbewerb des Regionalverbundes Potsdam am Bertha-von-Suttner-Gymansium vertreten.
Viel Erfolg!!!

Raja Kienitz

  • Gymnasium