An unserer Grundschule legen wir im Anfangsunterricht den Schwerpunkt auf eine grundlegende Vermittlung der Lese- und Schreibkompetenz der deutschen Sprache, damit eine sichere Zuordnung der Buchstabe-Lautverbindung gelingt.

Ab der 3. Klasse erfolgt der Englischunterricht, der dann von den Kindern bereits heiß erwartet und mit vier Stunden pro Woche verstärkt unterrichtet wird. Mit vielen Liedern und Spielen schreitet er zügig voran und umfasst bald erste Worte und kürzere Sätze, die auch schon aufgeschrieben werden.
Ab der 5. Klasse umfasst der Englischunterricht fünf Wochenstunden und bereitet zunehmend mit vielen Dialogen, Hörverständnistexten und zunehmenden sprachlichen Grundkenntnissen auf die weiterführende Schule vor.

In der 6. Klasse haben die Kinder die Möglichkeit einmal in der Woche in die weiterführenden Fremdsprachen Französisch und Latein hinein zu schnuppern. Vierteljährlich wird die Sprache gewechselt, um bereits zum Halbjahr eine mögliche Anwahl der bevorzugten Sprache für die weiterführende Schule treffen zu können.

Im Schuljahr 2019/20 startete das Pilotprojekt: Schüleraustausch mit der privaten katholischen Marienschule in Warschau auf Initiative einer engagierten Kollegin. Am Ende des Schuljahres, sozusagen als Abschlussfahrt, nahmen die Schüler ihrer 6. Klasse fast vollzählig an diesem freiwilligen Angebot teil. Sie lernten die Stadt Warschau und die polnischen Kinder durch das Leben in den polnischen Gastfamilien, gemeinsame Aktionen, wie eine Stadtralley, Besichtigungen interessanter Sehenswürdigkeiten, musikalische Aktionen und viele Spiele etc. näher kennen und kehrten überaus bereichert aus Polen, unserem Nachbarland zurück. In der anschließenden Woche kamen uns die polnischen Schülerinnen und Schüler besuchen und verbrachten eine ereignisreiche Woche an unserer Schule sowie in Potsdam und Berlin.
Nach einer abschließenden Evaluierung wird das Projekt ggf. im kommenden Jahr fortgesetzt und unterstützt durch eine Polnisch-AG zur sprachlichen Vorbereitung.

  • Grundschule