Nachdem meine „First Class“ bereits auf den Zeugnissen hohe Noten abgeräumt hatte, ging es zum Abschluss des 1. Halbjahres auf die Bowlingbahn nach Babelsberg, um dort in noch höherer Zahl Kegel abzuräumen.

Zuerst trafen wir, die Klasse 10b, uns in der Früh des 29.01.2015, um ein gemeinsames Frühstück mit Bacon, Waffeln und süßen Getränken zu vollbringen. Nach einiger Zeit zogen wir durch den Babelsberger Kiez, geführt von unserem allmächtigen Geoprimus Justus, der seine Untertanen zum Laufen animierte. Als uns dann unser Treiber an die Stelle des Vergnügens geführt hatte, teilte er uns sogleich in Gruppen nach seinem allmächtigen Willen ein und die Spiele begannen. Die Künste des Bowlers erfüllten die Arena. Nach mehreren Auseinandersetzungen der Gladiatoren bemerkte man, dass doch nur Justus das Sagen hatte und durch göttliche Kraft die Kegel zum Erzittern brachte. Doch auch die Spiele mussten ein Ende haben und die Sklaven des Herrschers Justus, unseres Bowlingkönigs, machten sich auf die Heimreise.

Einleitung: Klassenlehrerin 10b
Hauptteil: Benedikt und Georg

 

  • Gymnasium